Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Rechtsanwaltskanzlei. Grundsätzlich ist die Nutzung unserer Webseite ohne Angaben personenbezogener Daten möglich. Bei Inanspruchnahme besonderer Services über unsere Internetseite könnte eine Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten allerdings erforderlich werden. Sofern eine gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung im Einzelfall nicht besteht, holen wir stets die Einwilligung der betroffenen Person in die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten ein. Im Rahmen dieser Datenschutzerklärungen erhalten betroffene Personen wichtige Informationen wie, wann, wieso und in welchem Umfang wir personenbezogene Daten erheben und verarbeiten und klären über die wichtigsten Rechte betroffener Personen im Hinblick auf die Datenerhebung und -verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten auf.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit er DS-GVO und weiteren geltenden datenschutzrechtlichen Regelungen.

Trotz umfangreicher Maßnahmen zum Schutz ihrer Daten möchten wir darauf hinweisen, dass ein absoluter Schutz im Rahmen internetbasierter Datenübertragungen nie gewährleistet werden kann, da Sicherheitslücken immer wieder auftreten können. Deshalb können Sie uns, falls erforderlich, personenbezogene Daten jederzeit auch auf alternativem Weg (telefonisch, schriftlich, persönlich, etc.) übermitteln.

1. Datenschutzrechtliche Begrifflichkeiten

Im Rahmen dieser Datenschutzerklärungen verwenden wir die beim Erlass der DS-GVO (Datenschutz-Grundverordnung) durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber verwendeten Begrifflichkeiten. Die wichtigsten Begriffe möchten wir Ihnen zur besseren Verständlichkeit vorab kurz erläutern:

1.1 Personenbezogene Daten

Unter „personenbezogenen Daten“ versteht man Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, die zu einer Person zurückverfolgt werden können.
Dazu zählen zum Beispiel Angaben zu Namen, Anschrift, Geburtsdatum, Alter, Familienstand, Telefonnummer und Emailadresse, aber auch Konto- oder Kreditkartendaten, Kfz-Kennzeichen, Ausweisnummern, Krankendaten und Zeugnisse.
Maßgeblich für das Vorliegen personenbezogener Daten ist nicht die technische Form der Angaben, sondern allein deren Verwendungszusammenhang.
Personenbezogene Daten einer „bestimmte Person“ liegen immer dann vor, wenn die Daten mit dem Namen der Person verbunden sind oder sich aus dem Zusammenhang der Bezug zur Person unmittelbar herstellen lässt. Bestimmbar ist die Person dagegen immer dann, wenn ihre Identität mittelbar oder mittels Zusatzwissen festgestellt werden kann.

1.2 Betroffene Person

„Betroffene Person“ ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

1.3 Verarbeitung

Jeder, mit oder ohne Zuhilfenahme automatisierter Verfahren ausgeführte, Vorgang oder jede Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten (z.B. das Erheben, Erfassen, Ordnen, die Speicherung, Veränderung oder Anpassung, das Abfragen oder Auslesen, die Übermittlung, Verwendung, Verbreitung oder anderweitige Bereitstellung, die Einschränkung, das Löschen, Verknüpfen oder Vernichten von Daten) ist eine „Verarbeitung“ im Sinne des Datenschutzrechts.

Eine „Einschränkung der Verarbeitung“ ist die Markierung der gespeicherten personenbezogenen Daten, um deren künftige Verarbeitung einzuschränken.

1.4 Profiling

„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass personenbezogene Daten dazu verwendet werden, bestimmte persönliche, sich auf eine natürliche Person beziehende, Aspekte zu bewerten. Profiling wird vor allem dazu eingesetzt, Arbeitsleistungen, die wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Interessen und das Verhalten, Aufenthaltsorte und Ortswechsel zu analysieren und vorherzusagen und somit Aussagen über die persönlichen Präferenzen der betroffenen Person treffen zu können.

1.5 Verantwortlicher

„Verantwortlicher“ im Sinne des Datenschutzrechts ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die alleine oder gemeinsam mit anderen über Zweck und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet.
Zwecke und Mittel sind dabei oft durch das Unionsrecht oder Recht der einzelnen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union vorgegeben. Dann sind der Verantwortliche oder zumindest bestimmte Kriterien seiner Benennung oft bereits vorgegeben.

2. Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzgesetzes (Kontaktdaten)

Für die Verarbeitung Verantwortlicher i.S.d. DS-GVO und anderer innerhalb der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Regelungen mit datenschutzrechtlichem Einschlag ist:

Name: Rechtsanwalt Dr. Armin Rockinger
Anschrift: Margaretenstraße 15, 93047 Regensburg

Telefon: +49(0)941/78869-0
Telefax: +49(0)941/78869-22
Email: kontakt@ra-partner-br.de
Website: www.ra-partner-br.de

3. Datenschutzbeauftragter (Kontaktdaten)

In unserem Unternehmen ist kein Datenschutzbeauftragter bestellt.

4. Erfassung und Verarbeitung allgemeiner Daten und Informationen

Bei jedem Zugriff auf unsere Webseite werden allgemeine Daten und Informationen durch den Webspace-Provider automatisch erfasst und in sogenannten Logfiles des Servers gespeichert.
Erfasst werden vor allem der Name der Webseite, auf die zugegriffen wird, Datum, der Webbrowser und die Version des verwendeten Webbrowsers, die Datenmenge, das Betriebssystem, von dem aus zugegriffen wird, der Domainname des Internet-Providers, die sogenannte Referrer-URL, d.h. die Webseite, von der aus auf unsere Seite zugegriffen wurde, sowie die IP-Adresse des Zugreifenden.

Die Erhebung allgemeiner Daten und Informationen erfolgt anonym. Rückschlüsse auf die betroffene Person werden nicht gezogen. Die auf den Logfiles der Server gespeicherten allgemeinen Daten und Informationen werden getrennt von allen personenbezogenen Daten der betroffenen Person gespeichert.

Die Erfassung der Daten ist für uns dringend erforderlich, da die so gewonnenen Daten gezielt ausgewertet werden können, um die Inhalte unserer Seiten technisch optimal auszuliefern und darzustellen und unser Angebot, sowie unsere Technik zu optimieren. Die Logfiles können bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung unseres Angebots auch nachträglich kontrolliert werden und so zur Datensicherheit beitragen.

5. Rechte der betroffenen Person

Jeder von der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Person steht diesbezüglich eine Reihe an Rechten zu.

Zur Geltendmachung sämtlicher Rechte kann die jeweils betroffene Person sich jederzeit an den Verantwortlichen oder einen Mitarbeiter des Verantwortlichen wenden.

5.1 Recht auf Auskunft

Jede betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen jederzeit unentgeltlich Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten, ferner auch über die Zwecke der Verarbeitung, die Kategorisierung der verarbeiteten personenbezogenen Daten, sowie die Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern, denen gegenüber personenbezogene Daten offengelegt wurden bzw. werden sollen, die geplante Dauer der Speicherung bzw. Kriterien für die Festlegung der Dauer, das Bestehen eines Beschwerderechts bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, sowie eines Rechts auf Berichtigung/Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung der Daten durch den Verantwortlichen und eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung, alle verfügbaren Informationen zur Herkunft der Daten (sofern sie nicht direkt bei der betroffenen Person erhoben wurden), sowie das Bestehen von automatisierter Entscheidungsfindung und Profiling gem. Art. 22 Abs.1 und 4 DS-GVO (vgl. 9.)zu erhalten. Ihr ist auf Verlangen eine Kopie dieser Auskunft auszuhändigen.

Betroffene Personen haben darüber hinaus ein Recht, unentgeltlich Auskunft darüber zu erhalten, ob ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. In diesem Fall haben betroffenen Personen das Recht, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit diesen Übermittlungen zu erhalten.

5.2 Recht auf Berichtigung personenbezogener Daten

Jede betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender, unrichtiger personenbezogener Daten, sowie die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, unter Berücksichtigung des Verarbeitungszwecks, zu verlangen.

5.3 Bestätigung über Verarbeitung personenbezogener Daten

Jede betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

5.4 Recht auf Datenlöschung

Jede betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Löschung ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die weitere Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und soweit einer der folgenden Gründe vorliegt:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für Zwecke erhoben oder verarbeitet, für die sie nicht mehr notwendig sind
  • Bei Widerruf der Einwilligung zur Verarbeitung durch die betroffene Person und bei Fehlen einer anderweitigen Rechtsgrundlage zur weiteren Verarbeitung
  • Die Daten wurden gem. Art. 8 Abs.1 DS-GVO erhoben
  • Die Löschung ist zur Erfüllung unionsrechtlicher Verpflichtungen oder Verpflichtungen nach dem Recht des Mitgliedsstaats erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt
  • Bei Widerspruch der betroffenen Person gem. Art. 21 Abs.1 DS-GVO gegen die Verarbeitung, sofern keine vorrangingen berechtigten Gründe für die weitere Verarbeitung vorliegen
  • Bei Widerspruch der betroffenen Person gem. Art. 21 Abs. 2 DS-GVO gegen die Verarbeitung
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet

Zur Geltendmachung des Rechts auf Löschung kann die betroffene Person sich jederzeit an den Verantwortlichen oder einen Mitarbeiter des Verantwortlichen wenden. Dem Löschverlangen wird unverzüglich nachgekommen.

Sollten die entsprechenden personenbezogenen Daten von uns öffentlich gemacht worden und wir als Verantwortliche zur Löschung der Daten verpflichtet sein (Art. 17 Abs. 1 DS-GVO), sind wir verpflichtet, angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, zu treffen, um andere für die Verarbeitung von Daten Verantwortliche, die die veröffentlichten Daten verarbeiten, über das Löschungsverlangen der betroffenen Person in Kenntnis zu setzen.

5.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

Jede betroffene Person hat das Recht, bereitgestellte personenbezogene Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

5.6 Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung

Jede betroffene Person hat das Recht, eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

5.7 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede betroffene Person hat das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit von ihr die Richtigkeit der Daten bestritten wird, die Datenverarbeitung unrechtmäßig ist, die betroffene Person aber deren Löschung ablehnt, die Daten nicht mehr benötigt werden, die betroffene Person sie aber zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt oder die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs.1 DS-GVO eingelegt hat und es noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

5.8 Automatisierte Entscheidungen und Profiling

Jede betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einem automatisierten Verfahren beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber Rechtswirkung entfaltet oder sie ähnlich erheblich beeinträchtigt.
Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen betroffener Person und Verantwortlichem erforderlich ist, sie aufgrund von Rechtsvorschriften zulässig ist und diese auch angemessene Maßnahmen zur Wahrung von Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person enthalten oder eine Einwilligung der betroffenen Person vorliegt.

5.9 Recht zur Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DS-GVO

Jede betroffene Person hat das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren. Regelmäßig kann sich die betroffene Person dabei an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes, ihres Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

5.10 Widerspruchsrecht

Soweit wir gem. Art.6 Abs.1 lit. e oder lit. f DS-GVO personenbezogene Daten verarbeiten, kann jede betroffene Person aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, sowie einem auf diese Bestimmungen gestützten Profiling, jederzeit widersprechen.

Im Fall eines erfolgten Widerspruchs verarbeiten wir personenbezogene Daten nur dann weiter, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person im Rahmen einer Interessenabwägung überwiegen oder, wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder der Verteidigung von rechtlichen Ansprüchen dient.

Erfolgt die Verarbeitung zum Zwecke des Direktmarketings, so kann die betroffene Person jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, sowie gegen mit Direktwerbung in Verbindung stehendes Profiling, einlegen. Im Anschluss an einen erfolgten Widerspruch bei der Verarbeitung zum Zweck des Direktmarketings werden wir die personenbezogenen Daten nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verwenden.

Das Recht zur Einlegung eines Widerspruchs besteht aufgrund sich aus der besonderen Situation der betreffenden Person ergebenden Gründen darüber hinaus bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder statistischen Zwecken (Art. 89 Abs.1 DS-GVO) erfolgt, außer die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Zur Ausübung des Widerspruchsrechts kann sich die betroffene Person direkt an den Verantwortlichen oder jeden Mitarbeiter des Unternehmens wenden. Der Widerspruch kann auch mittels automatisierter Verfahren erfolgen.


6. Löschung / Sperrung personenbezogener Daten; Dauer der Speicherung; Datensparsamkeit

Personenbezogene Daten der betroffenen Person werden gemäß den Grundsätzen der Datenvermeidung und Datensparsamkeit nur so lange verarbeitet und gespeichert, wie es zur Erreichung des Speicherungszweck notwendig oder durch die den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgeschrieben worden ist (gesetzliche Speicherfrist). Nach Entfallen des Speicherungszwecks oder Ablauf der Speicherungsfrist werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten routinemäßig entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gesperrt oder gelöscht.
Unser Unternehmen speichert personenbezogene Daten nur im Rahmen der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Nach deren Ablauf werden die Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zu Vertragszwecken erforderlich sind.

7. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Die Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten können auf folgenden Rechtsgrundlagen basieren:

  • Art. 6 Abs.1 lit. a DS-GVO: im Falle der Einholung einer Einwilligung der betroffenen Person zur Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke,
  • Art. 6 Abs.1 lit. b DS-GVO: sofern die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person erforderlich ist,
  • Art.6 Abs.1 lit. c DS-GVO: sofern die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der Verantwortliche unterliegt,
  • Art.6 Abs.1 lit. d DS-GVO: sofern die Verarbeitung erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen
  • Art.6 Abs.1 lit. e DS-GVO: sofern die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde,
  • Art.6 Abs.1 lit. f DS-GVO: sofern die Verarbeitung von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst wird und zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, so nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Ein berechtigtes Interesse i.S.d. Art.6 Abs.1 lit. f DS-GVO kann insbesondere dann vorliegen, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (siehe Art. 47 S.2 DS-GVO)

Sofern die Verarbeitung personenbezogener Daten in Artikel 6 Abs.1 lit. f DS-GVO ihre Grundlage hat, ist das „berechtigte Interesse“ unseres Unternehmens regelmäßig das Interesse an einer, der Entwicklung und dem Wohlergehen unserer Mitarbeiter möglichst dienlichen, Durchführung unserer Geschäftstätigkeit.

8. Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Wir weisen darauf hin, dass sich die Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten unter Umständen aus gesetzlichen oder vertraglichen Regelungen ergeben kann. Insbesondere im Rahmen von Vertragsschlüssen kann eine betroffene Person zur Bereitstellung ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet sein, da ohne diese ein Vertragsschluss nicht erfolgen könnte.
Der Verantwortliche und die Mitarbeiter des Verantwortlichen können noch vor der Bereitstellung einzelfallbezogen über das Vorliegen einer eventuellen Verpflichtung zur Bereitstellung aufklären und auch Auskunft darüber geben, welche Folgen die Nichtbereitstellung im jeweiligen Fall hätte.

9. Verwendung von Cookies

Auf unserer Webseite kommen Cookies zum Einsatz. Cookies sind Textdateien, die über einen Internetbrowser auf einem informationstechnologischen System (PC, Mobiltelefon, Tablet, etc.) abgelegt und gespeichert werden.
Cookies enthalten in der Regel eine sogenannte Cookie-ID, die aus einer Zeichenfolge besteht, durch die eine konkrete Zuordnung und Identifikation des spezifischen Browsers einer betroffenen Person möglich wird und von anderen Browsern unterschieden werden kann.

Zweck des Einsatzes von Cookies ist vor allem, Angebote auf unserer Webseite möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Die Bereitstellung von Informationen kann mithilfe von Cookies für den jeweiligen Besucher optimiert werden. Nutzer können dank des Cookies von unserer Webseite bei einem erneuten Besuch „wiedererkannt“ werden, sodass diese z.B. nicht jedes Mal Zugangsdaten erneut eingeben müssen.

Jede betroffene Person kann eine Setzung von Cookies durch unsere Seite verhindern, indem sie entsprechende Einstellungen in ihrem Internetbrowser vornimmt und der Setzung von Cookies damit dauerhaft widerspricht.
Zudem können bereits gesetzte Cookies über den eigenen Internetbrowser oder geeignete Software auch jederzeit wieder gelöscht werden. Alle gängigen Internetbrowser enthalten in ihren Einstellungen diese Möglichkeit.

Beachten Sie bitte, dass bei einer Deaktivierung der Setzung von Cookies unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar sind.

10. Einsatz und Verwendung von Google Analytics

Auf dieser Webseite ist der Web-Analyse-Dienst Google Analytics integriert. Dieser erhebt und wertet Daten über das Benutzerverhalten von Besuchern auf Webseiten aus. Zweck der Google-Analytics-Komponente auf unserer Webseite ist die Optimierung unseres Internetangebots, um Internetwerbung gezielt und effektiv einzusetzen.
Zur Datenerhebung und –auswertung setzt Google Analytics Cookies ein. Bei jedem Aufruf einer Seite unseres Internetauftritts veranlasst Google Analytics den Internetbrowser auf dem System der betroffenen Person automatisch dazu, Daten zu Analysezwecken an Google zu übermitteln. So werden u.a. personenbezogene Daten, wie der Zeitpunkt und Ort des Zugriffs, die Häufigkeit der Besuche auf unserer Seite oder die IP-Adresse der betroffenen Person erfasst. Diese Daten werden bei jedem Besuch unserer Webseite an Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Es ist möglich, dass Google diese Daten an Dritte weitergibt.

Informationen zu den geltenden Datenschutzbestimmungen von Google selbst können betroffene Personen unter

https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

oder

http://www.google.com/analytics/terms/de.html

einsehen.

Wie bereits dargestellt (siehe 10.), kann die betroffene Person die Setzung von Cookies verhindern, indem sie entsprechende Einstellungen in ihrem genutzten Internetbrowser vornimmt und der Setzung von Cookies auf Dauer widerspricht.
Durch diese Einstellung kann auch Google keine Cookies mehr auf dem System der betroffenen Person setzen. Von Google gesetzte Cookies können jederzeit über den Browser oder eine geeignete Software wieder gelöscht werden.

Darüber hinaus haben betroffene Personen das Recht, einer Erfassung, Nutzung und Verarbeitung der durch Google Analytics erzeugten Daten zu widersprechen.
Dazu müssen betroffene Personen unter

https://tools.google.com/dlpage/gaoptout

ein Browser-Add-On downloaden und auf ihrem System installieren. Dieses übermittelt Google Analytics über ein JavaScript die Nachricht, dass Daten zu den Besuchern von Webseiten an Google Analytics nicht übermittelt werden dürfen. Google Analytics wertet die Installation dieses Add-Ons als Widerspruch gegen die Datenerfassung, -nutzung und -verarbeitung.
Bei Deaktivierung oder Deinstallation des Browser-Add-Ons kann dieses jederzeit reaktiviert oder neu installiert werden.
Beachten Sie bitte, dass bei Löschung, Neuinstallation oder Formatierung Ihres informationstechnologischen Systems eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen muss, um Google Analytics wieder zu deaktivieren.

Google Analytics wird von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA betrieben.
Nähere Informationen zu Google Analytics erhalten Sie unter:

https://www.google.com/intl/de_de/analytics/

11. Einsatz und Verwendung von Google AdWords

Auf dieser Webseite ist der Internetwerbungsdienst Google AdWords integriert. Zweck der Verwendung von Google AdWords ist die Optimierung der Bewerbung unserer Webseite durch die Einblendung von Werbeanzeigen in der Suchmaschine Google und auf Internetseiten von Drittunternehmen.
Zur Datenerhebung und –auswertung setzt Google AdWords Conversion-Cookies ein. Diese sind nur 30 Tage gültig und dienen nicht dazu, die betroffene Person zu identifizieren. Vielmehr wird mittels der Conversion-Cookies einsehbar, ob bestimmte Unterseiten unserer Webseite aufgerufen wurden. So können durch Google Besuchsstatistiken für unsere Webseite erstellt werden, die wiederum uns dazu dient, einen Überblick über die Erfolge unserer AdWords-Werbeanzeigen zu erhalten.
Über die Conversion-Cookies werden u.a. personenbezogene Daten, wie der Zeitpunkt und Ort des Zugriffs, die Häufigkeit der Besuche auf unserer Seite oder die IP-Adresse der betroffenen Person erfasst. Diese Daten werden bei jedem Besuch unserer Webseite an Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Es ist möglich, dass Google diese Daten an Dritte weitergibt.

Informationen zu den geltenden Datenschutzbestimmungen von Google selbst können betroffene Personen unter

https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

erhalten.

Wie bereits vorab dargestellt, kann die betroffene Person die Setzung von Cookies verhindern, indem sie entsprechende Einstellungen in ihrem genutzten Internetbrowser vornimmt und der Setzung von Cookies auf Dauer widerspricht.
Durch diese Einstellung kann auch Google keine Cookies mehr auf dem System der betroffenen Person setzen. Von Google gesetzte Cookies können jederzeit über den Browser oder eine geeignete Software wieder gelöscht werden.

Darüber hinaus haben betroffene Personen das Recht, einer Erfassung, Nutzung und Verarbeitung der durch Google AdWords erzeugten Daten direkt bei Google zu widersprechen.
Dazu müssen betroffene Personen unter

https://www.google.de/settings/ads

die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Google AdWords wird von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA betrieben.

12. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling gibt es in unserem Unternehmen nicht.

13. Datenschutz bei Stellenbewerbungen

Sollten Sie sich bei uns um eine Stelle bewerben, weisen wir darauf hin, dass der Verantwortliche personenbezogene Daten der Bewerber erhebt und verarbeitet.
Sollte der Bewerber seine Bewerbungsunterlagen auf elektronischem Weg (z.B. per Email) einreichen, so erfolgt auch die Verarbeitung auf elektronischem Weg.
Schließt sich an das Bewerbungsverfahren ein Anstellungsverhältnis beim Verantwortlichen an, so werden die übermittelten Daten unter Beachtung der entsprechenden gesetzlichen Vorschriften von diesem gespeichert.
Bei einer Absage gegenüber dem Bewerber werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach der Bekanntgabe der Absage an den Bewerber automatisch gelöscht, sofern einer Löschung im Einzelfall keine berechtigten Interessen des Verantwortlichen entgegenstehen.

14. Elektronische Kontaktaufnahme über unsere Webseite (Kontaktformular, Email)

Unsere Webseite enthält aufgrund gesetzlicher Vorschriften Angaben zur Ermöglichung einer schnellen elektronischen Kontaktaufnahme (Emailadresse und/oder Kontaktformular) mit dem Verantwortlichen. Durch die Kontaktaufnahme einer betroffenen Person mit dem Verantwortlichen per Email oder über das Kontaktformular werden die von dieser übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Diese Daten dienen lediglich dazu, die Anfrage zu bearbeiten oder der betroffenen Person für Anschlussfragen bereitzustehen und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Die Datenverarbeitung der mittels Kontaktformular übermittelten personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage der Einwilligung der betroffenen Person. Diese Einwilligung kann jederzeit formlos per Email mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.
Alle Datenverarbeitungsvorgänge, die bis zum Widerruf bereits stattgefunden haben, bleiben vom Widerruf in ihrer Rechtmäßigkeit unberührt.

Auch ohne Widerruf löschen wir personenbezogene Daten, sobald wir die Anfrage bearbeitet haben oder die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist oder wird.

15. Änderung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns ausdrücklich Änderungen dieser Datenschutzerklärungen vor, um gewährleisten zu können, dass diese stets den aktuellsten gesetzlichen Vorgaben entspricht oder um diese im Fall der Überarbeitung unserer Serviceleistungen den neuen Anforderungen anzupassen. Die aktualisierte Datenschutzerklärung gilt dann jeweils ab dem nächsten Zugriff der betroffenen Person auf unser Angebot.